Im Bett liegen ist nicht gut

Na toll – da habe ich mich lange über unsere Nachbarn geärgert, weil sie den Schnee nicht vom Gehweg geschippt haben, doch nun bin ich selbst hingefallen – und zwar direkt bei mir vorm Haus. Ich versteht das wirklich nicht: Alles war gebahnt, aber trotzdem war eine Stelle glatt. Dennoch habe noch Glück gehabt. Anfangs bestand der Verdacht auf einen gebrochenen Fuss, aber dann stellte sich die ganze Sache als eine schwere Prellung heraus.

Der Arzt hat mir erst einmal 5 Tage Bettruhe verordnet. Bewegen darf ich mich zwar schon, allerdings soll ich gut aufpassen und außerdem brauche ich Gehhilfen. Ohne Krücken geht nichts, weil ich mit dem verletzten Fuß noch nicht einmal den Boden berühren darf. Außerdem gestaltet sich das Aufstehen sehr schwierig: Ein Glück, dass wir vom Opa noch eine Aufstehhilfe haben, die wir neben dem Bett positionieren konnten.

Naja, eine gute Seite hat das Alles: Ich muss keinen Schnee schippen – diese Aufgabe wird momentan von meinem Bruder übernommen. Trotzdem bin ich natürlich froh, wenn ich bald wieder das Krankenbett verlassen und normal arbeiten kann.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: