Nobelpreis für Literatur geht an Jean le Clezio

In dieser Woche war es wieder soweit: Auf der einen Seite tobt die Finanzkrise, auf der anderen Seite werden Nobelpreise vergeben. Der Nobelpreis für Literatur geht an den Franzosen Jean le Clezio. In Frankreich (insbesondere Herr Sarkozy) zeigte man sich über diese Entscheidung äußerst erfreut. In anderen Teilen der Welt hielt sich die Begeisterung in Grenzen, weil le Clezio nicht unbedingt als der Meisterwerksschriftsteller schlechthin gilt. Dennoch finde ich, dass er den Preis auf jeden Fall verdient hat – er ist ein toller Autor, der die Welt der Literatur um einige erstklassige Werke erweitert hat. Zudem ist er ein Menschen der besonderen Art, der schon viel von der Welt gesehen und in zahlreichen Länder gelegt hat, unter anderem auch in meinem Lieblingsland Kanada. Heute lebt er in Mexiko.

So, das soll es für heute gewesen sein. Jetzt geh ich erst einmal die Sonnen genießen und dann vermutlich am Abend die Festplatte wiederherstellen, die von meinem Nettop irgendwie Schaden genommen hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: