wenn Banken Pleite gehen

Es ist schon ein sehr komisches Zeitalter angebrochen: Auf der einen Seite bekommen wir hier in Deutschland nur wenig von der globalen Finanzkrise mit, auf der anderen Seite werden in diesem Jahr ca. 100.000 Banker ihre Jobs verlieren – so die Financial Times. Ich muss zugeben, mich bisher mit Finanzthemen noch überhaupt nicht beschäftig und dafür interessiert zu haben, bis ich vor etwa zwei Monate nach einer Finanzplanung von einem Bekannten, eine Festgeldanlage gemacht habe.

Weil dann diese Nachrichten (auch die peinliche KfW Überweisung) im Fernsehen kamen, habe ich etwas recherchiert – unter anderem auch aus Angst, mein Geld verlieren zu können. Die Schreckensnachricht war nämlich für mich, dass eine große amerikanische Bank, die Washington Mutal Pleite gegangen (und nun die amerikanische Regierung einspringen muss) ist – immerhin die größte Sparkasse der USA. Das finde ich doch sehr beunruhigend, da mein Festgeld ebenfalls bei einer Sparkasse liegt.

Zum Glück scheinen die deutschen Banken sehr Situation gewachsen zu sein – so sieht es zumindest jetzt aus. Ich hoffe auf jeden Fall, mein Geld eines Tages wiedersehen zu können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: